AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
0815 Online Handel GmbH
Rinnböckstraße 3
A-1030 Wien

Geltung

Lieferungen und Leistungen durch die 0815 Online Handel GmbH (kurz 0815) erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Regelungen werden nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Der Kunde kann die jeweils gültige Fassung der AGB auf der Internet-Seite von 0815 einsehen, herunterladen und ausdrucken.

Vertragsverhältnis

Vertragspartner sind der Kunde und 0815 Online Handel GmbH, Rinnböckstraße 3, 1030 Wien.
Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.

Angaben in unseren Preislisten, Anzeigen, Werbeunterlagen und Internet-Seiten sind stets freibleibend. Wir behalten uns die jederzeitigen Änderungen der darin enthaltenen Angaben ausdrücklich vor. Die Verrechnung erfolgt ausschließlich in Euro.

Bestellungen des Kunden gelten lediglich als Angebot zum Vertragsabschluss. Bestellungen, die über unsere Internet-Seiten aufgegeben werden, gelten als, im Zeitpunkt des Eingangs der elektronischen Bestellnachricht, bei uns erstattet. 0815 kann ein Angebot binnen 7 Werktagen ab Zugang annehmen. Bestellbestätigungen werden per E-Mail verschickt.

Für Bestellungen aus anderen EU-Staaten wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns.

Die Vertragsdaten werden zur Fakturierung gespeichert und sind jederzeit für den Kunden per Login einsehbar.

Trotz sorgfältiger Recherche aller Informationen können Irrtümer oder Schreibfehler nicht absolut ausgeschlossen werden. Außerdem handelt es sich bei den auf www.0815.eu dargestellten Produktbildern um Symbolbilder, die nicht zwingend den aktuell lieferbaren Produkten entsprechen müssen.

Erfüllungsort für alle Geschäfte ist der Firmenstandort.

Preise und Zahlungsbedingungen

Mit Zahlung auf Rechnung bieten wir die Möglichkeit die Ware erst nach Erhalt zu bezahlen. Diese Zahlungsmöglichkeit wird nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung gewährt: siehe Datenschutz "Bonitätsprüfung nach Zahlartenauswahl". Wir behalten uns das Recht vor, die Belieferung auf Rechnung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Diese Zahlungsmöglichkeit ist nur für Kunden ab 18 Jahren möglich.

Angeführte Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer. Kosten für Verpackung und Versand werden gesondert in Form einer Pauschale in Rechnung gestellt. Diese entnehmen Sie bitte der Rubrik "Versandkosten" in unserem Shop.

Alle Preise gelten nur innerhalb Österreichs. Maßgeblich sind immer die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise. Mit Aktualisierung der Internetseite von 0815 werden alle bisherigen Preise und Angaben über Waren ungültig.

Für Verpackung, Versand und Versicherung fallen gesonderte Kosten an. Diese entnehmen Sie bitte der Rubrik "Versandkosten" in unserem Shop.
Ab einem Bestellwert von € 50,– werden die Versandkosten zum Kunden seitens 0815 erlassen. Fällt bei einer Bestelländerung der Gesamtbetrag auf unter €50,–, verrechnet 0815 die Versandkosten nach.

Die Zahlung erfolgt im Fall eines Versands der Ware nach der Wahl des Kunden per Vorauskasse oder per elektronischer Zahlung mittels Kreditkarte oder Banküberweisung (Sofort/Klarna). Bei einer Abholung der Ware in einem Ladengeschäft erfolgt die Zahlung in Bar oder per Bankomatkasse.

Bei kostenpflichtigen Überweisungen (z.B.: aus der Schweiz) sind die Spesen vom Auftraggeber zu tragen.

Beschaffenheit der Kaufsache

Die dem Vertrag zugrundeliegende Beschaffenheit der Kaufsache ergibt sich ausschließlich aus den Herstellerangaben. Abweichungen bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

Rücktritts- bzw. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, Ihre Vertragserklärung oder einen bereits zustande gekommenen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Falls Sie die Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese Waren getrennt geliefert werden, beginnt die Widerrufsfrist an dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Sofern wir unserer Informationspflicht über das Bestehen des Widerrufsrechts (Bedingungen, Fristen und Vorgangsweise für die Ausübung dieses Rechts) Ihnen gegenüber nicht nachgekommen sind, verlängert sich die Rücktrittsfrist um zwölf Monate. Holen wir die Informationserteilung innerhalb von zwölf Monaten ab Inbesitznahme der Ware, oder bei getrennter Lieferung der letzten Ware, nach, so endet die Rücktrittsfrist 14 Tage nach dem Zeitpunkt, zu dem Sie diese Information erhalten.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das hier abrufbare Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie Ihre Vertragserklärung oder einen bereits zustande gekommenen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, welches Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart (einzig bei Zahlung die in unseren Shops getätigt wurde, wird Ihnen der Kaufbetrag auf ein von Ihnen gewünschtes Konto rücküberwiesen und nicht bar ausbezahlt); in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Die Waren sind frei und ausschließlich nur mit der Deutschen Post zu senden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Bei nicht paketversandfähigen Waren (d.h. Pakete mit mehr als 31 kg bzw. Sperrgut), beauftragen wir eine Spedition unserer Wahl mit der Abholung der Ware. Hierbei entstehen Kosten in Höhe von. 45,– EUR.
Ist die Ware durch den Transport beschädigt oder aus anderen Gründen mangelhaft, übernehmen wir die Versandkosten für den Rückversand.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Sie haben kein Widerrufsrecht bei Verträgen über

  • Dienstleistungen, wenn wir auf Grundlage Ihres ausdrücklichen Verlangens sowie einer Bestätigung über Ihre Kenntnis vom Verlust des Widerrufsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung noch vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hatten und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde.
  • Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
  • Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.
  • Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind (z.B. In-Ear-Kopfhörer, Zahnbürsten, etc.). Ausgenommen Hygieneartikel mit intakten Herstellersiegel.
  • Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
  • Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen über die Lieferung solcher Publikationen.

Bei Abholug im Geschäft findet online nur eine Reservierung statt, der Kaufvertrag wird erst im Geschäft abgeschlossen. In diesem Fall gibt es kein gesetzliches Rücktrittsrecht.

Lieferung

  • Der Versand der Ware erfolgt an die vom Besteller angegebene Lieferanschrift.
  • Beachten Sie, der Versand von Großgeräten erfolgt nur bis zur Gehsteigkante (Bordstein).
  • Lieferungen erfolgen per Post oder Spedition (DHL Fracht bei Großgeräten).
  • 0815 ist in zumutbarem Umfang berechtigt, Teillieferungen auszuführen. Bestellungen können auch durch konzernmäßig verbundene Unternehmen ausgeführt werden. Die Stellung von 0815 als Vertragspartner bleibt davon unberührt.
  • 0815 ist bemüht, die bekanntgegebenen Liefertermine nach Möglichkeit einzuhalten. Im Übrigen aber sind Liefertermine, auch wenn diese bestätigt wurden, ohne Gewähr.
  • Lieferungen von 0815 erfolgen im Normalfall innerhalb von 5 Werktagen, jedoch spätestens nach der gesetzlichen Frist von 30 Tagen.
  • Beim Versand der Ware bei Verbrauchergeschäften geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine unsererseits vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

Eigentumsvorbehalt

Lieferungen von 0815 erfolgen immer unter dem ausdrücklichen Vorbehalt des Eigentums an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung der Lieferforderung durch den Besteller.

Vor vollständiger Bezahlung der Rechnung ist es dem Besteller untersagt, die Ware zu verpfänden, sicherungsweise zu übereignen oder Dritten sonstige Rechte daran einzuräumen.

Transportschäden, Untersuchungspflicht des Kunden

Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde dies sofort beim Spediteur/Frachtdienst/Postmitarbeiter zu reklamieren und die Annahme zu verweigern. Zudem ist unverzüglich mit 0815 Kontakt aufzunehmen.
Nachträglich gemeldete, offensichtliche Transportschäden werden ohne Vermerk beim Spediteur/Frachtdienst/Postmitarbeiter seitens 0815 abgelehnt!

Verborgene Mängel sind unverzüglich nach Entdecken an 0815 zu melden.
Pakete mit äußerlichen Schäden müssen innerhalb von 1 Tag beim nächsten Postamt reklamiert werden, verdeckte Schäden innerhalb von 7 Tagen.

Gewährleistung

Die Gewährleistungsansprüche des Kunden gegen 0815 bei Mängeln der gelieferten Ware richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die Gewährleistungsfrist endet 24 Monate nach der Lieferung.

Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung der Ware hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen 0815. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.

Haftung

0815 haftet für Sachschäden nur dann, wenn 0815 oder ihre Erfüllungsgehilfen diese vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben. Für Schäden an der Person haftet 0815 bei jeder schuldhaften Verursachung durch 0815 oder ihre Erfüllungsgehilfen.

Es obliegt dem Kunden, für die Sicherung seiner Daten zu sorgen. 0815 haftet nicht für Datenverlust des Kunden auf bei 0815 gekauften Speichermedien (Computer, Notebooks, Festplatten, Speichermedien, etc.), es sei denn, 0815 oder ihre Erfüllungsgehilfen haben den Datenverlust zumindest grob fahrlässig verursacht.

Unwirksame Klauseln

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.

Gerichtsstand und geltendes Recht

Es gelten die gesetzlichen Gerichtsstände. Zuständig ist daher das Gericht, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Konsumenten liegt, sofern diese in Deutschland liegen.

Diese AGB und die unter diesen AGB abzuschließenden Verträge unterliegen österreichischem materiellem Recht. Für Konsumenten iSd Art 5 EVÜ gelten deren nationale zwingende konsumentenschutzrechtliche Bestimmungen, es sei denn, die jeweiligen österreichischen Bestimmungen sind für den Konsumenten günstiger Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

Sonstiges

Wir verpflichten uns, in Streitfällen am Schlichtungsverfahren des Internet-Ombudsmannes teilzunehmen:

Nähere Informationen zu den Verfahrensarten unter www.ombudsmann.at oder in den jeweiligen Verfahrensrichtlinien:

  • Verfahrensrichtlinien des Internet Ombudsmann für die alternative Streitbeilegung nach dem AStG (AStG-Schlichtungsverfahren).
  • Richtlinien für das Schlichtungsverfahren beim Internet Ombudsmann außerhalb des Anwendungsbereichs des AStG (Standardverfahren).
  • Für die Beilegung von Streitigkeiten mit unserem Unternehmen kann auch die OS-Plattform genutzt werden (ec.europa.eu). Infos, Beschwerden, Datenauskünfte unter:

    Tel: +43 (1) 890 05 31-0
    Mail: info@0815.at

Stand Mai 2018

Zahlungsarten & Bewertungsportale
Laden
Laden